WMR27 – Katercast

Eine der wenigen Gelegenheiten wo @343max und ich es noch schaffen uns jenseits des Podcastens zu sehen, sind Partys mit Freigetränken. Und so trieb uns ausgerechnet einen Tag vor dieser Aufnahme unsere gemeinsame Schnorrermentalität zusammen und in den Abgrund. Und deswegen war Katerstimmung angesagt. Wir sind diesmal also nicht ganz so frisch und helle wie sonst, aber immer noch mit interessanten Themen.

Die Themen:

Google+, xkcd über g+, Max auf g+, mspro auf g+.
iCloud und die Q&A von Steve Jobs auf der WWDC von 1997
– Das fehlende W-Lan in Minority Report und A.I.
Clay Shirky: more is different aus “Here Comes Everybody” – Rezension.
– Versionskontrolle und Undo und wie es das Leben veränderte.
Boris Groys: Über das Neue.
– Kino.to ist weg – HuluDer Postillion über die Millionen, die dann googeln mussten.
– Buchverlage, Buchhändler und das deutsche eBookdesaster
LulzSec
– Atomausstieg
– Klimaerwärmung in Junfgsteinzeit: die Neolithische Revolution aber angeblich ist die Theorie, dass der Mensch habe die zugehörige Klimaerwärmung mitzuverantworten hat, widerlegt.
Das Denken der Zukunft denken
Gottesbeweise. Ganz unten, das mit Guido Kreis. Direktlink gibt’s nicht. WDR halt. *batsch*.

13 Gedanken zu „WMR27 – Katercast

  1. Meines Erachtens seit langem eine der besten Folgen. Kompakt, angenehme Länge und sinnvolle Themendichte.

    Es müssen nicht immer 3,5 Stunden sein 🙂

  2. Netter Podcast den ihr da macht, bitte immer weiter so!
    Beim Luftverkehr habt ihr allerdings schon arg daneben gelegen (auch wenn man den Eindruck den ihr hattet auch bekommen kann, so wie die öffentliche Meinung teilweise ist…).
    IPCC geht von 3-4% Anteil des Luftverkehrs am Welt CO2-Austoß aus, die Branche selbst natürlich von noch weniger: http://www.adv.aero/fileadmin/pdf/Umwelt/Klima/Faktenpapier_Luftverkehr_und_Klima.pdf
    Fliegen ist sicher nicht umweltfreundlich aber so schlimm wie mancher einem glauben machen will nun auch wieder nicht.

    Gruß

    Achtstein

  3. Dieses Mal hattet ihr etwas für mich, dieser Abschnitt über die Undo-Funktion war sehr erhellend.

    Wobei die Bemerkung über “das Dateisystem mit Undo-Funktion” fand ich sehr lustig. Seit Jahren gibt es entsprechende Ideen und schon geschriebene Treiber, aber leider wollen *gewisse grosse Betriebssystemhersteller* das nicht. Leuchtet ja ein. In einer Firma wäre sowas der Datengau im Falle eines Rechts-Falles 😛

    Komplette Transparenz vor Gericht, wer will das schon.

  4. Immer wenn ihr über Dinge redet, in denen ich mich etwas auskenne, fällt mir auf, das ihr sehr freimütig völlig unqualifiziertes Zeug von euch gebt… Wieso bleibt ihr nicht bei Themen, die euch liegen?

    • vielleicht sagst du noch schnell um welches thema es sich handelt und wo wir irrten, damit sowohl wir als auch alle anderen an deinem großartigen wissensschatz partizipieren können.

  5. Hier mal wieder der Audio-Troll 😉
    Vorschlag: Wenn ihr mir mal eine recht lange Folge als unkomprimiertes Audio zur Verfügung stellt, kann ich ja mal versuchen einen schönen Kompromiss aus Größe/Qualität zu finden.
    Ich bin Toningenieur und recht Codec-affin, von daher könnte da vielleicht was sinnvolles bei rauskommen…

  6. ich will ja nicht trollen, aber… 😉
    ich finds echt schwer, mspro längere zeit zuzuhören. die stimme passt, aber die art und weise, wie er seine meinung rüberbringt, find ich viel zu oft viel zu unsympathisch. ne meinung zu haben ist ja komplett in ordnung und es spricht auch nichts dagegen die eigene meinung zu vertreten. aber wenn man bei jeder aussage so tut, als wenn sie unumstößlich wäre, ist das schon irgendwie sehr anstrengend (vor allem, wenn es um irgendwas geht, was defintiv nicht richtig ist). max versucht schon immer gegenzusteuern, wenn da was kommt, was irgendwie fragwürdig ist, aber bis jetzt gabs da wenig einsicht auf der andren seite.
    ich werd natürlich trotzdem weiterhin euren podcast hören usw, aber das ist echt ne sache, die ich wirklich stressig finde. ich bin selbst jemand, der gerne (manchmal auch) ziemlich extrem seine meinung vertritt, aber ich bin mir auch darüber im klaren, dass man damit auch leuten vor den kopf stoßen kann, die mit ihrer meinung vielleicht garnicht so sehr vond er eigenen meinung abweichen…einfach nur, weil man zu penetrant ist
    hab keine ahnung, was mspro sonst so macht. ich kenne ihn nur aus diesem podcast. aber wenn er privat genauso drauf ist wie hier, denn würde er mir glaub ich ziemlich schnell, ziemlich krass auf die eier gehen 😀 grade weil das hier nen podcast ist und weil es bei podcasts drum geht, irgendwie sympathisch rüberzukommen, für die hörer…muss man irgendwie mal merken, wie man auf sympathische art und weise seine meinung rüberbringt, ohne dabei zu rechthaberisch zu wirken.
    der podcast gefällt mir auf jeden fall, aber ich wollte hier jetzt mal ne sache ansprechen, die mich irgendwie seit der ersten folge schon gestört hat und nach dieser folge musste ich da jetzt endlich mal meine meinung kundtun 😉

  7. tolle Sendung ! Macht weiter so. Mir gefällt das “unscharfe” Plaudern über die Ereignisse sehr gut. Es gefällt mir zum Einen wenn die Gesprächspartner nicht alles schon vorher agbesprochen haben, und wenn jeder etwas an Wissen beisteuert. Es ist klar, das nicht immer alles zu 100% belegt werden kann, da ja vorher nicht 100% klar ist wohin die Themen gehen. Bei Bedarf recherchiert man bestimmte Sachen hinterher noch einmal in Ruhe nach, was man ja eigentlich ab und an mal tun sollte. Von daher ich habe eine Menge neues gelernt, und es hat Spass gemacht zu zu hören

Kommentar verfassen