WMR137 – Auf der dunklen Seite

Willkommen auf der Dunklen Seite von WMR. Hier werden Rache-, Gewalt- und Mordgelüste zugegeben und analysiert, dass es hupt! Außerdem reden wir viel sinnvolles und weniger sinnvolles Töten von Nazis im Film.

 

 

Links:
– Leider ist der tolle Podcast Opa-Harald erzählt nicht mehr online? (Auch ein DSGVO-Opfer?) Aber hier gibt es eine Projektbeschreibung:  (Ich hab es mir also nicht eingebildet!!!)
– Den Artikel über Brexit, der den nodeal als einzige Lösung sieht war gar nicht von Mason, sondern von Varoufakis. (Ich bring immer die linken Ökonomen durcheinander) 
– Warum die Legislative in Britannien gar nicht mehr die Zeit hat, die nötigen Gesetze für egal welchen Brexit zu verabschieden
– Übermedien über was Bahnhofsbuchhandlungen dürfen oder nicht: 
– Detaillierte Aufschlüsselung der Ereignisse um die Covington (MAGA-Hats) Boys im Atlantic
– Dass Indiana Jones ein völlig irrelavanter Charakter im ersten Indiana Jones Movie war, kommt übrigens aus The Big Bang Theory
– Der Fallout für Elon Musks Twitterei
– Max’ Artikel über 9/11 Verschwörungstheorien auf Spreeblick. http://www.spreeblick.com/blog/2006/08/16/nein-eleven/
– Der Guardian erklärt das QAnon Phänomen: 
– Klaus Theweleit: das Lachen der Täter. 
Liam Neeson im Interview über seine rassistischen Rachegelüste. 
– Kate Manne bei Ezra Klein über Misogynie als strukturelle Polizey des Patriarchats
Will Storr: Selfie: How the West Became Self-Obsessed.
– Apple revoked Enterprise Key von Facebook und Google 
– Facebook revoked API Key von propublica 
Julia Reda über den neuen Entwurf zu Artikel 13 (Uploadfilter) 
Facebook will Messenger-Plattformen zusammenführen

5 Gedanken zu „WMR137 – Auf der dunklen Seite

  1. Die “Apple revoked”-Diskussion habe ich mir mal als die (wahrscheinlich) ignoranteste in der Geschichte dieses Podcasts notiert. Und ich habe (wahrscheinlich) alle Folgen gehört 😉

    • Ich war auch mehr als irritiert als ich das gehört habe.
      Michael meine ja, er überlegt jetzt deswegen auf Android umzusteigen? Was hattet ihr denn bei dem Thema im Tee?

    • Besonders der die Angeblichen Beta-Review Zeiten von einer Woche waren übertrieben. Dauert bei mir nie mehr als paar Stunden. Und das Review ist nur nötig bei größeren Änderung oder Versionssprüngen.

      Hier war wohl die facebookbrille immer noch auf.

Kommentar verfassen