WMR185 – Rumnerden vorm Weltuntergang

Die Jahresendfolge. Wir reden über den bevorstehenden Einschlag von Omicron, über Drogen und den bereits passierten Einschlag des Log4J-Bugs, von da erklären wir Programmiersprachenparadigmen und ihre Vulnerabilities. Eine außergewöhnlich nerdige Folge.

Dieser Eintrag wurde von mspro veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

12 Gedanken zu „WMR185 – Rumnerden vorm Weltuntergang

  1. Ihr habt euch gefragt was die eigentliche Rolle der Stiko ist. Mein Wissensstand ist der dass die von ihr empfohlenen Impfungen dann auch von den Gesundheitskassen bezahlt werden müssen. Was Corona angeht ist das aber komplett irrelevant weil für die Impfung in diesem Spezialfall nicht die Kassen sondern der Staat aufkommt.

  2. „Ich gönne den Impfgegnern die Impfung nicht“ – Diese Aussage ist für mich auf einem Niveau mit bekloppten Impfverweigerer-Statements. Als Emotion vielleicht verständlich, als veröffentlichter Satz in so einer aufgezeichneten Sendung… wow.

  3. Ich fand den Teil über´s Programmieren echt super spannend! Weil, ich möchte gerade wieder Programmieren lernen. Studium damals 2002 abgebrochen, bissel Java gelernt, suche nun was Neues. Wird wohl JS werden, wer noch so da draußen???

  4. Also ich mochte die Folge und wollte nur das durchhören mitteilen ;-)… auch wenn ich vom programmieren nur versunkene Kenntnisse habe wars sehr unterhaltsam.. bleibt gesund und schöne Tage und so… M.

  5. Auch für jemand der Programmieren kann war die Folge sehr interessant. Es gab eine Zeit, da musste man Objektorientiertheit gut finden, sonst gehörte man nicht zu den Erleuchteten. Es freut mich, dass das vorbei ist. Für mich war OO immer ein Rätsel.

    Gelernt habe ich C und wusste gar nicht, dass es quasi wie Assembler ist. Java war mir einerseits zu viel Geschwafel und andererseits dann doch wieder noch ziemlich lower Level.

    Was ihr nicht erwähnt habt, sind die Design Patterns. Die braucht man nämlich, um mit Java was Anständiges hinzukriegen. Allein schon weil man so etwas braucht, ist Java als Sprache für den Otto-Normalprogrammierer nicht geeignet.

  6. Es war ein toller Podcast, schön das Ihr wieder regelmäßig dazu kommt. Gerade die technischen Themen und Erläuterungen (log4j) waren für mich sehr interessant und haben mir viel Recherche erspart. Auch euer Drogen-Ausflug war sehr interessant und hat mir neue Sichtweisen aufgezeigt. Vielen Dank für die großartige Unterhaltung.

Schreibe eine Antwort zu Dennis Antwort abbrechen