WMR14: Atomkraft und Identität – Yeah!

In unserem erstaunlich harmonischen Podcast waren die Themen diesmal: Android, iPhone und Windows Phone 7 und warum es nach wir vor nur einen geben kann, Facebook, das Social Network für Offliner, die gesammelten Identitäten des Konstantin Neven Du Mont, Castor Transport, Sixt, Bier, Geld, Zukunft, Dings.

Viel Spaß!

8 Gedanken zu „WMR14: Atomkraft und Identität – Yeah!

  1. Macht halt mal einen zentralen Flattrbutton oder ein Paypal-Dings, damit ich euch Geld für Equipment geben kann!
    Ich halte es durchaus für eine gute Idee, wenn ihr auch eigene Aufnahmetools habt, dadurch seid ihr viel unabhängiger. Ich mein, ich zwar sicher, dass ihr von Tim immer in die Metaebene gelassen werdet, so oft es geht, aber wenn das bedeutet, dass ihr durch eigenes Equipment öfter podcastet bin ich durchaus gewillt Geld dafür zu geben!

    LG

    @Netzzwerk

  2. Kampagnenbewegungen wie Greenpeace, die Atomkraftgegner und Attac hijacken selbst wenn sie können Öffentlichkeiten die sie nicht selbst generiert haben. Ich finde daher diese Gruppen müssen damit zurechtkommen wenn andere dies auch machen. Es widerstrebt mir in diesem Zusammenhang die Legitimität von Kaperaktionen von moralischen Parametern abhängig zu machen.

    Zu Facebook:
    Offenbar liegt den “Offlinern” Facebook und die Freunde-Metapher viel näher als Twitter oder ähnliches. Twitter fassen viele offenbar als reines Veröffentlichungs-Tool auf, dass es hier auch eine Netzwerkkomponente gibt ist in meinem Umfeld weitgehend unbekannt.

    So wie “uns” Facebook nicht liegt und wir die Logik nicht verstehen, versteht in meinem engen Umfeld fast niemand Twitter. Der Drang zur öffentlichen lockeren Vernetzung ist offenbar viel weniger ausgeprägt als man aus dem Inneren von Twitter heraus so glaubt.

    Ein direkter Vergleich der beiden Dienste ist aber auch nur schwer möglich, da die Anwendungsfälle sich doch deutlich Unterscheiden. Der Newsfeed von Facebook wird glaube ich deutlich anders rezipiert als ein Twitter-Feed.

    Übrigens:
    Zentraler Flattr Button für das Equipment wäre schön und danke für den Podcast.

  3. Lob für euren Podcast. Habe bisher jede Ausgabe gehört und schätze eure Meinungen, was die angesprochenen Themen angeht.

    Allerdings halte ich Equipment für unnötig, insbesondere da ihr wohl kaum in absehbarer Zeit Geld für auch nur semiprofessionelle Gerätschaften zusammen haben werdet. Es ist ja nun auch nicht so, als wenn andauernd Terminschwierigkeiten das Podcasten in der Metaebene verhindern (oder irre ich mich da?). Empfinde das als rausgeschmissenes Geld, kauft euch lieber nen 6er-Träger von dem Geld. 😉

    Gruß aus Hannover.

  4. Hey Jungs,

    ich finde Euren Podcast echt super, und hören ihn immer wieder gerne.

    Aber Max, du kannst doch nich erst erzählen, dass du facebook nicht nutzt, und dann erklären warum es so scheiße ist (dir nicht gefällt) … 🙂

    Oder gut, du kannst das natürlich machen (und hey, ich hör trotzdem
    weiter :)). Allerdings, die Kritikpunkte die du dann aufzählst kommen auch daher, dass du facebook nicht oder nur wenig nutzt.
    Vieles davon lässt sich abstellen oder wegkonfigurieren …
    Es ist so wie mit allem, man muss schlicht lernen mit facebook umzugehen.

    Unabhängig davon schätze ich natürlich eine generell kritische haltung zu facebook …

    Also, nichts für ungut, ich höre jetzt dann mal weiter 🙂

    frosch03

  5. @frosch03: Mag ja sein, dass man vieles davon abschalten kann, aber warum wird es überhaupt in so einem überfrachteten Zustand eingerichtet? ich mache nicht viel auf Facebook, habe kaum Freunde von denen auch nur ein Bruchteil aktiv ist und bin trotzdem mit der Wartung & Pflege dieses Systems komplett überfordert. Bei Twitter ist dies nicht der Fall.

Kommentar verfassen