WMR13 – Live Is Life

Zum allerersten mal haben wir uns aus unserem asynchronen Stübchen herausbegeben und uns direkt in die Echtzeitwelt hineingestürzt: dies war unser erster Livepodcast.

Unsere Themen diesmal: die OM10, Netzsperren, der CRE über Postprivacy, die Privatsphäre und Facebook. Über Stuttgart 21 kamen wir uns ein wenig in die Haare, um einigten uns wieder bei unserer Meinung zu “Tatort Internet”. Das Thema Urheberrecht spürten wir am eigenen Leib wenn es um geklaute Tweets geht und zum Ende schaukelt uns @mspro noch in den Schlaf, indem er über “Das radikale Recht der anderen” philosophiert.

Viel Spaß!

16 Gedanken zu „WMR13 – Live Is Life

  1. Hey, schöne Sendung 🙂
    Ihr könntet ja den Felix Neumann mal in eure nächste “Sendung” einladen oder für eine ausschweifende Diskussion per Skype zuschalten oder sowas 😀
    Weiter so Jungs!

  2. Bazügl. wenn es zum Zeitpunkt der Speicherung unentscheidbar ist, was man damit machen kann muss die Entscheidung an den Anderen abgetreten werden. WTF? Warum wird dann die Entscheidung nicht einfach aufgeschoben zu den Zeitpunkt wo es konkret wird?

  3. Zu “es schadet auch nicht”: Kann es schon, wenn jemand anderes für einen einen Fake Account bei irgendeinen Social Network anlegt und einen diffamiert. Das gab es bereits (auch das die diffamierte Person es dann bei der Jobsuche schwer hatte, weil die Arbeitgeber den Fake Account gefunden haben, aber die betroffene Person selbst noch gar nichts davon wusste).

  4. Das mit der Unendlichkeit der Zeit und der Wiederholung ist ein Blödsinn, denn die Sterne werden nicht ewig leuchten. Irgendwann wird es nur noch Schwarze Löcher geben und sonst nichts anderes mehr. Und nach noch längerer Zeit werden auch diese dank Hawking-Strahlung vergehen und das Universum wird nur noch aus gleich verteilter subatomarer Materie bestehen (mit Lichjahren zw. den Partikeln). Und dieser Zustand wird am längsten anhalten (nämlich bis ewig).

    Das war eine Randbemerkung hier drin: The Origin of the Universe and the Arrow of Time

  5. Pingback: Der Andere und ich « H I E R

  6. ich bin jetzt extra vom fahrrad abgestiegen um schnell etwas zuschreiben. es geht eigentlich nur an mspro und es geht im podcast um den bereich ca 53-54min. es ist ekelhaft was du da sagst,wie abgehoben du bist. 1. warst du nicjt bei dem protest u kannst gar nicht beurteilen wer dort hingeht u warum, 2. finde ich es ekelhaft wie herablassend du sprichst,als würdest zu zu irgendeiner elite in diesem land gehören, die die einzige gruppe ist,die nicht egoistisch handelt. mir ist echt schlecht auf dem fahrrad geworden.

    kommal wieder runter und maße dir nicht etwas an,wovon du anscheinend keine ahnung hast, anders kann ich mir sowas nicht erklären. aber anscheinend lebe ich nicht in der gleichen welt wie du.

  7. papierbox – vielleicht ist das auch nur ein Generationending. Klar, ist jeder egoistisch. Aber ich komme aus einer Zeit, aus der Widerstand und Demonstrationen eben nicht aus egoistitischen Motiven geschahen, sondern eher so den Wir müssen die Welt retten-Gestus besaßen: Atomkraft, Krieg, etc.

    Kann sein, dass das auch irgendwie albern war. Aber den Unterschied kann man schon mal aussprechen.

  8. Gutes Gegenbeispiel, Max.

    @mspro: manchmal klingt das, was du so bzgl. S21 von Dir gibst, einfach sehr überheblich. Meinetwegen geht Dir das Medienecho auf den Sack, was nachvollziehbar ist, aber hör doch bitte mal auf, wie ein reaktionärer Knacker zu reden, der auf die Zeit “aus der er kommt” verweist und die Demonstranten permanent bzgl. ihrer individuellen Motive belehrt und sie bemängelt. Dass Menschen sich politisch betätigen ist per se doch erstmal eine gute Sache und bei S21 ist ja jetzt auch kein unanständiger Hintergrund zu erkennen.

    Man muss echt nicht zu jedem Punkt was schlaueres zu sagen haben, als der “Durchschnitt”, sorry.

    Ansonsten, nix für ungut und weiter so, schöner Podcast.

  9. Ganz kurz nur:
    # Hatte WMR aus den Ohren verloren. Schön, dass ihr wieder weitermacht.
    # Bin von mspro (und irgendwie auch von max) immer wieder überrascht. Also, bitte macht weiter so.

  10. Ich kann mspro bezüglich S21 schon sehr gut nachvollziehen. Die Abneigung gegen diesen von ihm beschriebenen bügerlichen Protestgestus teile ich.

    War übrigens eine sehr schöne Sendung muss ich sagen.

Kommentar verfassen