WMR88 – Interkontinental WMR

Zu Beginn unseres Podcasts stellen wir beide überrascht fest: wir sind ja gar nicht im selben Raum! Wir sind nicht mal mehr auf dem selben Kontinent! Während Michi in Asien Urlaub ist Max nach Amerika umgezogen.

Und so erzählt Michi wie es mit seinem Buch ausgegangen ist und wie er es einfach nicht auf die Reihe kriegt Urlaub zu machen. Max hingegen erzählt wie es ist in Kalifornien zu leben und ein ganz klein wenig darüber wie es so bei Facebook ist.

Wir bitten die Soundqualität zu entschuldigen. Leider hatten wir beide nur iPhone Kopfhörer und den zwischen uns liegenden Atlantik hört man leider auch deutlich rauschen. Auch konnte ich Michi nicht überzeugen doch mal wenigstens für fünf Minuten seine Kreissäge wegzulegen.

9 Gedanken zu „WMR88 – Interkontinental WMR

  1. Guten Morgen zusammen

    @Max: Scheint so, als wäre meine Prognose schon jetzt eingetreten: Eine Rückkehr scheint schon jetzt schwer vorstellbar.
    Highway 1: Einmal so richtig Geld investieren, und 1-2 Nächte im Post Ranch Inn verbringen. Lohnt sich.
    Zu Audio: Es braucht nicht unbedingt ein Audio Interace. Auch die preiswerten Beyerdynamic Headsets (MMX2/300 oder DT234 Pro) mit direktem Rechneranschluss (Adapter auf den Kombistecker oder einfaches USB Interface) habe schon sehr ordentliche Mikros. Oder Alternativ von Sennheiser die Gaming Headsets.
    Grüsse aus Woodside (bin draussen geblieben, die Pendelei ist mir zu mühsam – Caltrain ist lahm, fährt nach 0 Uhr nicht mehr).

  2. Pingback: Die letzten und nächsten 24h, Sonntag, 02.11.2014 | die Hörsuppe

  3. Zwischen Thailand und Kalifornien liegt der Pazifik 😉 Oder habt ihr ‘nen traceroute gemacht, der tatsächlich “andersrum” lief? Vielen Dank natürlich trotzdem für’s Weitermachen eures tollen Podcasts 🙂

  4. Ich finde das großartig, einen Podcast zwischen Amerika und Asien in Deutschland beim Bahnfahren zu hören! 🙂

    Für die Audioqualität könntet ihr eure Tonspuren getrennt lokal aufnehmen und dann nachträglich (mit Auphonic) zusammenmischen.

  5. Ihr könnt auch jeder für sich seine eigene Spur aufnehmen und dann von audiophonic zusammenfügen lassen. Dan gibts keine Kompressionsartefakte und Stotterer mehr.

  6. Auf Grund der Umstände fand ich die Quali gar nicht so schlimm und finde es toll wieder etwas von euch gehört zu haben. Auch die Länge dieser Sendung fand ich sehr sehr angenehm. Es wäre schön wenn ich wieder regelmässig was von euch in meinem Podcastfeed finde.

  7. Hm, das mit Facebook habe ich erst für einen Spass gehalten. Und ich habe mich doch recht erinnert, dass Max damals keine “hässliche Facebook Seite” haben wollte.
    Deswegen habt Ihr Euch sogar verkracht…

    http://wir.muessenreden.de/2011/09/02/ende/

    Und heute ist Facebook noch genau so hässlich (der Grund warum ich es nie benutzt habe), zahlt aber halt gutes Geld und ist in San Francisco.

    Die Recruiterin sollte man feuern, da sie sich offensichtlich keine Mühe gegeben hat!

    Aber bis auf die Probleme mit der Glaubwürdigkeit wie toll Facebook ist, ein interessanter Podcast.

  8. Ich finde es toll, dass ihr den Podcast übr Skype weiterführt! Verbesserungsvorschlag bezüglich Audioqualität: Michi könnte seinen Part extra aufnehmen, anschließend zu Max schicken, welcher diesen dann mit der originalen Skype-Spur tauscht.

    Eine Bitte an Michi: Es würde mich freuen, wenn Du zeitweise mal die Rolle eines Interviewers übernehmen würdest. Ich habe den Eindruck, dass Max sich die ganzen Fragen über sein neues Leben selber stellen muss. Er hingegen spielt öfter mal den Interviewer, wenn es z.B. um dein Buch geht…

    Danke euch beiden!

Kommentar verfassen