WMR141 – Wir müssen die Krone kaufen

Links

14 Gedanken zu „WMR141 – Wir müssen die Krone kaufen

  1. Meld mich auch mal als 2xer Hörer. Aber zugegebenermaßen verhalte ich mich durch mein Freie Software und Privacynerddasein auch nich prototypisch für mein alter, zB guckt ihr beide vermutlich wesentlich mehr Youtube als ich und nutzt mehr Services über euer Smartphone.

    Was Max beim Thema “die unwichtigen Dinge werden opensourced” zwar andeutete, aber IMHO nicht richtig rüber kam, ist dass vor allem nicht nur die unwichtigen Dinge, sondern vor allem nur Teile der Software (Backen, Engines) offen sind – bequem für Entwickler:innen, aber fast irrelevant für nicht-Nerd Nutzer:innen. Tracking zB passiert eh im proprietären Code, der alle Backend- & Librarykomponenten zusammenklebt, und kann somit zum Zweck der Nutzerfreiheit auch nicht entfernt werden.
    Daher sind sowohl der neue Microsoft Browser als auch Safari proprietäre Software.

  2. Ich unterbiete mit 24 Jahren (: hab mich aber im Laufe meines Mathestudiums von der Nerd- und Internetkultur etwas entfernt.

  3. sorry für die Klugscheißerei aber es nervt mich einfach so sehr: Es existiert ein deutsches Wort für „incentive“ und es heißt „Anreiz“.

  4. Moin ihr Zwei,
    danke wieder für eine sehr unterhaltsame Sendung. warum Watt ihr beide so gut drauf und so locker? Freut mich jedenfalls wenn es euch gut geht. Die Feststellung am Ende, das Netzwerkeffekte in Netzwerken eine entscheidene Rolle spielen ist entweder genial oder dumm, ich weiß noch nicht und Versuche drüber nachzudenken. Das Netz ist aus der freigeistigen Gemeinschaft der Unis heraus entwickelt worden der Kapitalismus versucht nun in seiner Ab- und Ausgrenzungslogik darin Fuß zu fassen und führt es wie ihr richtig erkannt habt ad absurdum. Die erste Frage ist also, gibt es noch etwas, das wie das Netz Mal war? Und die zweite, was kommt nach dem Netz?
    OK die erste ist einfach, es gibt das jetzt wie es früher war nur sieht es jetzt anders aus. Wärend wir Pickelnerds und früher kichernd hinter der Dorfscheune getroffen haben stehen wir jetzt zwischen allen anderen auf dem Marcusplatz. Wir können immernoch kichern und tuscheln aber müssen all die anderen Konsumtouristen ausblenden. Kann das darkweb/deepweb uns helfen? Nein, es ist per Definition nicht frei (im Sinne von verknüpfend) und öffentlich einsehbar.
    Bleibt also Frage zwei?

    Ansonsten kann ich Max nur zustimmen, VSCode ist wirklich cool. Vor allem das git plugin und auch für svn gibt’s gute Plugins. Generell ist das Plugi-System ein ganz neues Level. schon allein wie die die sind, alle mit erklär-gif und CI Flags. Die haben schon eine sehr lebendige Community und geben sich echt viel Mühe, komisch, dass sie ihr Visualisierung Studio Code noch weiter entwickeln und verkaufen. Eventuell wird auch VSCode bald den Kapitalimumustod sterben. Bis dahin sollten sie aber ein vernünftiges Makro-System einbauen, der aktuelle Zustand alles über snippets zu lösen ist für mich keine gute Lösung.

    beste Grüße
    Rob

Kommentar verfassen