WMR140 – Minority Rule

Einer der etwas epischeren WMRs, das Gespräch flowte und die Themen purzelten. Schlimm! Aber auch leider geil.

Leider keine Zeit, Shownotes zu machen, weil 1. Mai. Aber könnt ihr das gerne in den Comments nachholen. 🙂

15 Gedanken zu „WMR140 – Minority Rule

  1. Gute Sendung mit vielen guten Punkten von euch.

    Bzgl der Filme haben mich aber ein paar Sachen gestört:

    Der Cheney-Film ist, soweit ich das verstanden habe, eine überzeichnete Satire – aber es klingt bei euch, als ob es eine Doku wäre.

    Bitte die Marvel-Filme nicht so überhöhen. Es ist einfach nur eine hardcore-kommerzielle Filmserie. Natürlich will Disney das als die neue allgemeingültige Mythen-Erzählung etablieren, aber das muss man doch nicht übernehmen. Ich finde den Hype gruselig.

  2. Fleisch enthält genug Vitamin C um das ausbrechen von Skorbut zu verhindern. Auch wenn ich diese “Diät” nun echt nicht empfehlen würde. Das Problem der Seefahrt war, dass das Vitamin C bei langer Lagerdauer eben nicht mehr ausreichte, sprich Pökelfleisch liefert nicht mehr genug Vitamin C.

  3. Okay, hier die Shownotes: BlaBla, Trump, Blabla, Deutschland schlecht, BlaBla, Disney, BlaBla, Genmanipulation, blabla.

    Episch belanglos, Jungens.

    • Hast du dir schon mal überlegt, wer hier eigentlich der Depp ist? Wir, die wir belanglosen Kram publizieren, einfach weil wir spaß dran haben, oder du, der du drei Stunden darin investiert dir das anzuhören? 😉

    • mag schon sein aber hoch gebildet klingendes episch belangloses hintergrundrauschen. könnte es sein das du den anspruch des mediums audiolaberpodcast missverstanden hast?

  4. Zum Thema WLAN-Babyphone: wir nutzen unterwegs öfter den “Baby Monitor 3G” mit 2 iPhones. Das klappt recht zuverlässig und hat dann sogar Bild.

  5. Die Babyphone-App LUNA funktioniert sehr zuverlässig mit zwei mobilen Geräten über WLAN oder auch mobile Daten.

    Gruß
    Tilmann

  6. Hab mir das video von “faraday speaks” angeschaut. Jordan Peterson wird nicht erwaehnt als einstieg zum Alt-Right sondern stefan molyneux. schoene fake news habt ihr da mal wieder am start.

  7. was zum fortpflanzungsakt sind ?incels? ich hab mir mit gretajüngern meine youtube filterblase zerschossen weswegen ich das jetzt ungern google

  8. bezüglich der steuern die max beschreibt, das klingt verdächtig nach dem US amerikanischen system. ich musste noch nie meine steuern selbst machen, aber ich glaube UND ICH HAB ABSOLUT KEINE AHNUNG die höhe der steuer ist abhängig von der art der steuer (mehrwertsteuer, lohnsteuer, etc.) oder festbetrag (KFZsteuer, hundesetuer)

  9. jeder programmierer der nachts um 3 nochmal aufstehen muss um ne mail zu schicken die er/sie/helikopter um 6 abends schreibt gehört gefeuert.

  10. Es existieren Fleischarten, die einen höheren Vitamin-C-Gehalt aufweisen als Zitrusfrüchte.
    Es existieren Menschen, die eine ausschließlich fleischliche Kost konsumieren und über mehrere Generationen überlebenden (z. B. Inuit).

    Es existieren Menschen, die ab einem bestimmten Grenzsteuersatz, die notwendige Zeit für Mehrarbeit subjektiv höher bewerten, als den nach Steuerabzug verbleibenden (Stunden)Lohn. Hierbei handelt es sich um rational nachvollziehbares Verhalten. Demzufolge ist die Aussage:”Ab xx Euro lohnt sich die Arbeit für mich nicht mehr”, logisch zu vertreten. Diesen Menschen eine Unkenntnis des Steuersystems zu unterstellen, empfinde ich nicht als gerechtfertigt.

    Derartig offensichtliche Fehlinformationen unter dem Stichwort “Bullshit” zu verbreiten, ist entweder in seiner Lächerlichkeit schwer überbietbar oder eine feinsinnige Satire.

    Tendiere eher zu ersterem, lasse mich aber auch gerne überraschen.

Kommentar verfassen