WMR22 – Medienpopedien Live!

Max und ich mussten wieder reden. Diesmal taten wir es nach langer Zeit wieder live vor Publikum. Keinem besonders großen Publikum, aber dafür einem um so angenehmeren. Anlass war, dass wir eingeladen wurden, unseren Podcast einmal auf dem Treffpunkt Mediennachwuchs in Leipzig “aufzuführen“.

Als Gesprächspartner hatten wir diesmal Robin Meyer-Lucht dabei. Wir wollten – klar – über Medien reden und da kann man sich eigentlich kaum jemand einen kompetenteren Gesprächspartner wünschen. Er kennt die neuen wie die alten Medien sehr gut, und zwar in unterschiedlichen Rollen und aus unterschiedlichen Perspektiven: als Journalist, Wissenschaftler, Blogger, Berater, Publizist und Herausgeber und neuerdings auch als Lobbyist. (Er sagt von sich, er wäre keiner, aber zumindest arbeitet er für eine Lobbyorganisation.)

Es war ein interessantes Gespräch, obwohl bei Robin hier und da der medienerfahrene Routinier zu übermächtig wurde und wir diesen Tendenzen leider kaum mit Biereinflößung genügend entgegentreten konnten. Er musste nämlich Abends noch autofahren.

Am Schluss mussten wir dann leider abbrechen, weil wir mit unserer Zeit bereits überzogen hatten und auch der Tontechniker nach hause wollte. Deswegen konnte Robin zum Schluss nur noch holter die polter über sein eigentliches Projekt Carta.info erzählen, bei dem ja auch einiges los war, die letzte Zeit und wir hatten da leider keine Gelegenheit noch mal kritisch nachzuhaken, wegen Interessenkonflikten und so. Denn das sollte das eigentliche Thema werden: Die Zukunft des Journalismus und wie sich derzeit die Sphären vermischen.

Hier die Themen:

Medientreffpunkt Mitteldeutschland
Die Berichterstattung um Libyen
Digitale Gesellschaft
Osama Bin Laden
LocationGate
Lobbyismus
Carta

14 Gedanken zu “WMR22 – Medienpopedien Live!

  1. moin..

    kurze Anmerkung: bitte kein so krasses Stereo mehr einstellen. Auf Kopfhörer ist das EXTREM anstrengend, wenn MSPro ausschließlich rechts, Max ausschließlich links und der Gast auf beiden zu hören ist.

    thx

  2. Das musste Robin Meyer-Lucht auch aushalten!

    im Ernst: wir waren einem fremden Tontechniker ausgeliefert, der unsere Anweisungen etwas überinterpretierte.

  3. oooo hat leider sehr Recht. Es ist mit Kopfhörern nicht zu ertragen. Wenn es euch irgenwie möglich ist, könntet ihr per Nachbearbeitung die Kanäle mehr mischen? Werde es am Endgerät mit gemischtem Mono versuchen.

  4. if it’s on carter it must be true!

    Könnt ihr kurz etwas zur verwendeten Technik schreiben/sagen?
    War das eine Aufnahme mit dem Zoom R24 und BEYERDYNAMIC DT-297-PV Headsets?

    Eure Podcastechnik und deren Evolution interessiert sicherlich einige Leute, man hört ja den Unterschied.
    Bitte nicht so stark Stereo machen.

  5. Das Kanalproblem hab’ ich auch. Bei meinen Einstellungen (hm, sollte ich vielleicht auch mal überprüfen :D) höre ich Michael so gut wie gar nicht.

  6. okay, Kabelproblem. Hatte also auch sein Gutes, dass ihr die Kanäle so übertrieben ansteuert. Aber selbst mit zwei Boxen hinter mir ist es noch unangenehm :/

  7. @socialhack Die Aufnahme haben wir mit der Technik, die uns vor Ort zur Verfügung gestellt wurde gemacht. Keine Ahnung, was das war. Daher auch das fiese Stereo, an dem ich leider nichts ändern kann – ich hab leider nur ein Stereosignal bekommen, keine separaten Kanäle.

  8. Hallo alle zusammen.

    Da ich das erwähnte Extrem-Stereo auch nicht aushalte hab ich mal gepanscht. Die Qualität wird zwar nicht besser vom reenkodieren, allerdings war mir das in diesem Fall egal 😉

    Für alle dies auch nicht schaffen das im Original zu hören…
    Hier die Datei (Stereo ein bisschen zusammengezogen)

    http://dl.dropbox.com/u/1426529/Wir%20m%C3%BCssen%20reden/WMR22%20%E2%80%93%20Medienpopedien%20Live%21-edit.mp3

    an die Macher: Weiter so (nur den Mix übernehmt in Zukunft doch bitte wieder selbst. 😉 )

  9. Pingback: 23 epische Podcasts die jedes iPhone 4 und Dich glücklich machen – Maclites Magazin

  10. Pingback: WMR S02E01 – Reunion » Wir. Müssen Reden

  11. Pingback: WMR57 – In the Internetz everything is fish (mit @aprica) | Wir. Müssen Reden

Kommentar verfassen